Loading
Mrz 5, 2014

#wanderlust | Workshop in Berlin

Ich bin ein Berlin City Girl. Stundenlanges rumstreunen macht mich glücklich, weil man immer was Tolles entdeckt—und wo würde das besser gehen als in Berlin? Ich mag Berlin. Mein mittlerweile dritter Besuch war ein wenig anders als die Vorherigen. Ich war ja am ADC Interfacedesign Workshop! Der war richtig cool & ich bin super inspiriert (nicht nur im Grafikbereich). Berlin zeigt, was möglich ist und ich habe die Vermutung, dass ein Bruchteil davon auch in Innsbruck sehr willkommen ist. Ich kann mich täuschen, aber das tu ich selten—also wird Innsbruck jetzt cool.

Was ich über mich herausgefunden habe ist eine kleine peinliche Anekdote am Rande. Instagram ist eine Obsession für mich geworden. Und dabei war ich SO skeptisch! Mittlerweile versteh ich den Hype. Ich mags aber nicht, weil ich auf den Fame steh den ich nicht habe (maximal 5 Herzen ist der gute Durchschnitt), sondern einfach nur, weil man da dieses perfekte kleine Quadrat hat und es hunderttausendmal durch verschiedene Filter schieben kann und dann ist das so ein Experiment und man hat am Ende mindestens 5 Versionen auf der Speicherkarte. Vielleicht liegt es einfach am Format, quadratische Fotos fand ich immer schon anzüglich. Und ich hatte tatsächlich meine große Canon mit, aber die blieb unbenutzt. Irgendwie peinlich, aber psst…

kitschick_berlin_01

Jetzt ein bisschen Palaver zur Reise! Ich hab mich natürlich von Innsbruck verabschiedet, wie sich’s gehört vor meiner Lieblingsszenerie. Der Fernbus brachte mich und meine Mutter dann über Nacht in die Großstadt, und als wir morgens vergeblich auf der Suche nach einem Frühstückslokal waren (es war echt kurios, die Deutschen frühstücken immer nur Croissant zum Kaffee?), waren wir natürlich gleichzeitig ganz aus dem Häusschen. Wie auch anders! Gedrängel in der U-Bahn, Rundfahrt mit dem Öffi-Bus—das hat schon Stil!

kitschick_berlin_02

Und dann kam das große Shoppen. Gut investiertes Geld, natürlich. Die Verkäufer schauten auch gar nicht so schräg als ich mit offenem Mund, staunenden Augen und fröhlichen Juchzern durch Urban Outfitters, American Apparel, Forever 21, Pull & Bear, & Other Stories, Broke & Schön, Monki und noch ein paar echt fesche Conceptstores wanderte. Da konnte man dann auch einmal ein Auge über den gekochten (!) Tofu im vietnamesischen Gericht zudrücken. Mein Lieblingsshop war…nein, ich kann mich nicht entscheiden. Aber die Garage ist auf jeden Fall ganz hoch im Kurs—Vintage vom Feinsten, und dort hab ich auch das meiste Geld gelassen.

kitschick_berlin_03

Im Monki Sale beschloss ich, nun Tarotkarten-Legerin zu werden und nahm mir auch gleich das Päckchen für 2€ (hallo!) mit. Dann endlich wieder, DER Blubber! Leckeres Gesöff mit 20kcal pro 100ml und Aufputschwirkung. Leider war kein Platz mehr in meinen Reisetaschen, sonst hätt ich sie noch mit Club Mate vollgestopft. Samstag Abend wanderten wir—anfangs aus Versehen—durch Kreuzberg, verhockten in einem supermegaguten Sushirestaurant und nutzten das Angebot von türkischen Bäckereien. Mjam! Und als die Reise dann bald zu Ende war, besuchten wir noch den Mauerpark-Flohmarkt (Achtung Achtung, da hab ich was für ein Gewinnspiel mitgebracht! Gibt’s noch diese Woche auf Facebook!) und die East Side Gallery. Alles cool, alles super.

kitschick_berlin_04

Aber Innsbruck hat einfach was. Klein und kuschlig, und wenn mal was nicht in zwischen die Scheuklappen passt wird rumgemostert. Zum Glück ist auch ganz viel Potenzial da, dass zukünftig noch mehr genutzt wird :) Weil die Leute in Berlin haben ja an sich—finde ich zumindest—nur eine andere Einstellung. Klar haben sie auch mehr und vor allem differenzierteren Stil, aber das ist ja nicht unerreichbar. Ja und jetzt wo ich zurück bin jagen mich wieder die Probleme: Wäre mein Leben mit langen (und blonden) Haaren einfacher?

Back from Berlin, back for good! It wasn’t only a trip to the interface-workshopf of ADC, it was also a shopping trip with lots of unhealthy food and surprise-bus-driving. I really loved every single minute, I loved the strange corners and cool people there. Towards the end I missed Innsbruck a bit, because this is where my heart belongs to ;) but I will definately go to Berlin some couple times again.

graphics taken from

http://www.vol.at/ein-mann-mit-geheimnissen—karl-lagerfeld/news-20080909-11375862

http://www.morgenpost.de/berlin/mauerfall/article1182987/Mauer-amp-Kunst.html

Comments (1)

  • Minecraft.Net
    Mai 20, 2015

    Wonderful article! We are linking to this great content on our website.

    Keep up the great writing.

    Antworten

Leave a comment